Erdgasrechner.net

Eingefügter Erdgasrechner ist bekannt aus:

Gaskosten senken

          NAVIGATION

 

 

          NEWSLETTER

 

E-Mail:

 

Um die Gaskosten möglichst gering zu halten, gibt es im Wesentlichen zwei Möglichkeiten: Einerseits kann der Verbrauch verringert werden, andererseits kann der Tarif gewechselt werden.

Beides ist einfach umsetzbar und sollte in Betracht gezogen werden. Schon mit ein paar kleinen Schritten kann der Verbrauch reduziert werden. Sind die Kosten danach immer noch zu hoch, ist es auf jeden Fall eine Überlegung wert, den Anbieter zu wechseln. Auf diese Weise kann noch einmal ein beträchtlicher Teil der Kosten eingespart werden.

Energiekosten mit dem Gasrechner hier  beim Erdgasrechner.net sparen!

Sehr viel Energie lässt sich vor allem beim Heizen einsparen. Anstatt zum Lüften die Fenster eine längere Zeit angekippt zu haben, sollte lieber fünf bis zehn Minuten lang mit Durchzug gelüftet werden und danach die Fenster wieder geschlossen werden. Vor allem im Winter sollten die Fenster nicht lange auf sein, schon gar nicht, wenn in der Nähe eine Heizung aufgedreht ist.

Auch ein allgemeines Absenken der Raumtemperatur spart ebenfalls viel Gas ein. Zum Beispiel müssen Bad und Küche nicht so warm sein wie Wohn- oder Kinderzimmer. Auch das Schlafzimmer muss nicht ganz so warm sein. 18 Grad sind zum Schlafen ideal.

Allein das Absenken der Raumtemperatur um ein Grad spart gute fünf Prozent an Gas und damit an barem Geld ein.

Wird die Wohnung verlassen, kann die Heizung ebenfalls herabgedreht werden; später kann sie wieder aufgedreht werden. Auch nachts müssen nicht in jedem Zimmer die Heizung laufen; entweder werden sie ganz ausgeschaltet oder zumindest herabgedreht. Am nächsten Morgen können sie gern wieder eingeschaltet werden.

Besonders wichtig ist auch die regelmäßige Prüfung der Heizungsanlage. Ist ein Teilchen vielleicht defekt oder kann effektiver sein, wenn es erneuert wird? Ist die Heizungsanlage zu alt, sollte sie komplett ausgetauscht werden, denn eine neue spart sehr viel Energie. Die eventuell höheren Anschaffungskosten rentieren sich sehr schnell.

Zum Gaskosten senken gehört ebenfalls die Überprüfung der Wärmedämmung. Ist diese mangelhaft, geht zu viel Energie verloren.

Auch beim Kochen können die Gaskosten gesenkt werden. Immer den kleinstmöglichen Topf nutzen und mit Deckel auf die kleinste passende Gaskochstelle stellen. Dies spart ebenfalls einen beträchtlichen Teil Energie ein und hilft beim Gaskosten senken.

Eine weitere Möglichkeit für das Gaskosten senken ist ein Tarifwechsel. Das Internet bietet zahlreiche Tarifrechner, vor allem auf den Seiten der jeweiligen Anbieter. Diese Rechner müssen mit den aktuellen Verbraucherdaten gefüllt werden (diese finden sich am besten auf der letzten Abrechnung) und schon spucken sie zahlreiche Angebote von günstigen Anbietern in der Umgebung aus. Mit einem Anbieterwechsel lassen sich im besten Fall ganze 50 Prozent der Kosten für Gas einsparen.

Ein Ausblick in die Zukunft: Mit der Liberalisierung des Gasmarktes sollten die Preise für den Verbraucher sinken, denn je mehr Anbieter es gibt, desto mehr Wettbewerb entsteht. Noch ist dies nicht der Fall, allerdings kann das sehr schnell kommen. Und mit Wettbewerb sinken die Preise bzw. verbessern sich die Angebote und Vertragskonditionen. So lassen sich Gaskosten ganz einfach senken.


© Copyright 2010 - 2017 Erdgasrechner.net